Unser Wissen – exklusiv für Mitglieder! Home Wissen Betriebswirtschaft

BETRIEBSWIRTSCHAFT, 08.06.2021 | AUTOR: Stefanie Katic

Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) ab 01.07.2021

Die Stimmbevölkerung der Schweiz hat sich im Jahr 1998 für die Einführung einer Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) entschieden. Die LSVA wurde per 1. Januar 2001 eingeführt, das Strassentransportgewerbe liefert dem Bund jährlich rund 1,5 Milliarden Franken ab.

Nachfolgendes Beispiel illustriert die LSVA-Kosten anhand einer einfachen Warenlieferung. 
Der Transportunternehmer kann diese staatlichen Kosten nicht selber tragen und 
muss sie dem Auftraggeber in Rechnung stellen. Dadurch verteuern sich automatisch 
die Verkaufspreise der transportierten Backwaren.

Nicht eingerechnet in diesem Beispiel sind die LSVA-Kosten der so genannten 
vorgelagerten Transporte zwecks Herstellung der Backwaren 
(also die Transporte von Mehl, Milch, Hefe, diverse Zutaten usw.)

Dank dem interaktiven LSVA-Rechner, welchen wir zur Verfügung stellen, können Sie den Betrag auch selber berechnen.

 

LSVA - Rechner

Abgabekategorie
Eurokategorie
Tarif in Rp.
Kilometer
Tonnen
LSVA
I
Euro 0 bis 5
3.10
CHF 0.00
II
CHF 0.00
III
Euro 6
2.28
CHF 0.00

leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe ist eine vom Gesamtgewicht, der Emissionsstufe sowie den gefahrenen Kilometern in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein abhängige eidgenössische Abgabe.

Sie muss für alle Motorfahrzeuge und deren Anhänger entrichtet werden, die:

www.lsva.ch 
Informationen zu den Tarifen ab 01.07.2021


Weitere Informationen

Stefanie Katic

Betriebswirtschaft
Telefon +41 31 370 85 24 | Mail