Immer engagiert – für optimale Rahmenbedingungen Home Politik Infrastruktur

INFRASTRUKTUR, 18.08.2017 | AUTOR: Reto Jaussi

Streckensperrung Deutschland: Ausnahmeregelung des ASTRA verlängert

Eilmeldung: VERLÄNGERUNG DER AUSNAHMEREGELUNG für UKV-Verkehre mit 44 Tonnen in Baden-Württemberg

Verfügung ASTRA vom 18. August 2017

Verlängerung der Verfügung vom 29. September 2017

Auf Ersuchen der ASTAG hatte das Bundesamt für Strassen ASTRA im vergangenen August rasch und unbürokratisch auf die temporäre Sperrung der Rheintalstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden reagiert. Alle Umladestationen des Bundeslandes Baden-Württemberg wurden den schweizerischen gleichgestellt. Mit der Wirkung, dass der Vor- und Nachlauf zu diesen ausländischen Umladestationen im unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV) bis zur Aufhebung der Sperrung der Rheintalstrecke möglich wurde. Obwohl der Bahnbetrieb voraussichtlich am 2. Oktober 2017 wieder aufgenommen werden kann, hat das ASTRA die Ausnahmeregelung nun per Verfügung bis zum 23. Oktober 2017 verlängert.


Weitere Informationen

Fabian Schmid

Mitglied des Kaders
Telefon +41 31 370 85 70 | Mail