Immer engagiert – für optimale Rahmenbedingungen Home Politik Infrastruktur

INFRASTRUKTUR, 18.08.2017 | AUTOR: Reto Jaussi

Streckensperrung Deutschland: Ausnahmeregelung des ASTRA

Eilmeldung ÜBER AUSNAHMEREGELUNG an die ASTAG-Mitglieder: UKV-Verkehre mit 44 Tonnen in Baden-Württemberg zulässig!

Verfügung vom ASTRA

Auf Ersuchen der ASTAG hat das Bundesamt für Strassen ASTRA rasch und unbürokratisch auf die temporäre Sperrung der Rheintalstrecke zwischen Rastatt und Baden-Baden reagiert: Ab sofort sind alle Umladestationen des Bundeslandes Baden-Württemberg den schweizerischen gleichgestellt. Dies bedeutet, dass der Vor- und Nachlauf zu diesen ausländischen Umladestationen im unbegleiteten kombinierten Verkehr (UKV) ab sofort und bis zur Aufhebung der Sperrung der Rheintalstrecke möglich ist. Weitere Informationen können beigelegter ASTRA-Verfügung entnommen werden.


Weitere Informationen

Fabian Schmid

Mitglied des Kaders
Telefon +41 31 370 85 70 | Mail