Engagiert. Sicher. Ans Ziel. Home

TAGS: Länderinformationen, Mehrwertsteuer, Registrierungspflicht, Tourismus

AKTUELL, 12.12.2022 | AUTOR: Linda Küng/Franziska Meyer

Neue Umsatzsteuer-Regelung Deutschland: Terminverschiebung jetzt bis 31.12.2023

Die geplante Einführung der Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen in Deutschland wird um ein weiteres Jahr verschoben. Neu gelten voraussichtlich erst ab dem 1. Januar 2024 für das Erbringen von Reiseleistungen durch Unternehmen mit Sitz in Drittstaaten neue Regeln. Davon betroffen sind auch Schweizer Carunternehmen, die Reisen in Deutschland anbieten. Neu muss nicht nur auf die Beförderung, sondern auf alle Reiseleistungen in Deutschland eine Umsatzsteuer entrichtet werden. Zwingende Voraussetzung ist eine steuerliche Registrierung in Deutschland. In einem Merkblatt hat die ASTAG die Vorgehensweise zusammengefasst.

Dieser Artikel ist exklusiv für ASTAG-Mitglieder zugänglich!

Sie sind bereits Mitglied?
Bitte geben Sie Ihre Mitgliedernummer und Ihr Passwort ein.

Jetzt einloggen

Möchten Sie von einer Mitgliedschaft profitieren?

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
031 370 85 85 ¦ Mail

Mitglied werden

Passend zum Thema